BlogHow ToSmart Solutions
Ein Vergleich zwischen Elektrohaushaltsgeräten der Energieeffizienzklasse A: lohnen sie sich wirklich?
14/04/22

Ein Vergleich zwischen Elektrohaushaltsgeräten der Energieeffizienzklasse A: lohnen sie sich wirklich?

Elektrohaushaltsgeräte der Energieeffizienzklasse A werden als beste Modelle im Handel angesehen, weil sie eine Optimierung des Verbrauchs ermöglichen. Aber wie viel verbrauchen sie tatsächlich und warum lohnen sie sich derart?

Elektrohaushaltsgeräte sind zu einem unverzichtbaren Teil des Alltags geworden, zu treuen Verbündeten im Haushalt. Aber wussten Sie, dass der Großteil des Energieverbrauchs zu Hause ausgerechnet durch ihren Einsatz erzeugt wird? Deshalb können Geräte der Energieeffizienzklasse A Ihnen dabei helfen, Stromkosten zu sparen.

Aber wie viel verbrauchen Elektrohaushaltsgeräte der Energieeffizienzklasse A tatsächlich und warum lohnen sie sich?

Elektrohaushaltsgeräte der Klasse A: wie man sie erkennt

Vor dem Kauf eines Elektrohaushaltsgeräts sollte man sicherstellen, dass es zu einer günstigen Energieeffizienzklasse, wie etwa Klasse A gehört. Wie stellt man das fest? Die Energieeffizienzklasse eines Elektrohaushaltsgeräts ist auf einem europaweit einheitlichen Etikett zusammen mit dem geschätzten Jahresverbrauch in kWh angegeben.

Im März 2021 ist die neue Energiekennzeichnung in Kraft getreten, die bei einem umfassenden Sortiment an Elektrohaushaltsgeräten verpflichtend ist. So hat die EU einen auf alle Elektrohaushaltsgeräte anwendbaren Standard festgelegt, um den Vergleich zu erleichtern. Dank der neuen Klassifizierung auf Basis einer Farbskala können Sie herausfinden, welche am meisten (Klasse G, in rot) und, welche am wenigsten (dunkelgrün) verbrauchen. Die Entfernung aller „+“ macht also das Etikett verständlicher und die Klassifizierung der Elektrohaushaltsgeräte strenger.

Wie viel Elektrohaushaltsgeräte der Energieeffizienzklasse A tatsächlich verbrauchen und warum sie sich lohnen

Um zu verstehen, warum sich Elektrohaushaltsgeräte der Klasse A wirklich lohnen, hier der durchschnittliche Verbrauch der größten Stromfresser unter den Elektrohaushaltsgeräten:

  • Ein Kühlschrank mit Gefrierfach der Klasse A verbraucht ca. 100 kWh pro Jahr, ein Gerät der Klasse G verbraucht fast das Dreifache.
  • Eine Waschmaschine der Klasse A, die ca. 100 Waschgänge bei Vollbeladung mit dem Eco-Programm 40-60° durchführt, verbraucht ca. 50 kWh pro Jahr, die Hälfte eines Gerätes der Klasse G.
  • Der Verbrauch der Klimaanlage wird auch auf Basis des SEER berechnet, der die saisonale Energieeffizienz im Kühlmodus angibt: Je höher, umso größer ist die Energieeinsparung des Elektrohaushaltsgeräts. So liegt der SEER in der Klasse A im Durchschnitt bei 8 und der durchschnittliche jährliche Energieverbrauch für die Kühlung bei 100 kWh, in den niedrigeren Klassen hingegen, die einen niedrigeren SEER aufweisen, kann der Verbrauch einen Wert von 300 kWh pro Jahr übersteigen.

Wie Sie den Verbrauch Ihrer Elektrohaushaltsgeräte überwachen

Um sie bestmöglich zu verwenden, ist es wichtig, den Verbrauch Ihrer Elektrohaushaltsgeräte nachzuverfolgen. Wie das gelingt? Die innovativen Smartphone-Anwendungen von heute erlauben eine Überwachung des Verbrauchs, indem sie die relevantesten Informationen liefern. Die innovativen Smartphone-Anwendungen von heute erlauben eine Überwachung des Verbrauchs, indem sie die relevantesten Informationen liefern.

So etwa die vernetzten Lösungen von Candy, die Sie über Ihren Verbrauch auf dem Laufenden halten, Sie über die am meisten verwendeten Programme informieren und die Effizienz Ihrer Elektrohaushaltsgeräte optimieren.

Beginnen Sie mit den Elektrohaushaltsgeräten der Klasse A von Candy sofort damit, Energie, Zeit und Geld zu sparen, ohne Kompromisse bei Qualität und Leistungen einzugehen. So ist eines von vier* Elektrogeräte der Klasse A, die auf dem europäischen Markt verkauft werden, von der Marke Candy, die sich damit als Marktführer der Branche erweist.

* Zeitraum Q4 2021 bei Frontladern WM und WD in Italien, Frankreich, Portugal, Polen, Ungarn und der Republik Tschechien.

Ähnliche Beiträge

4 Tipps, um nach den Sommerferien wieder der Routine ins Auge zu sehen.

How To

4 Tipps, um nach den Sommerferien wieder der Routine ins Auge zu sehen.
Hier sind ein paar Tipps, um nach den Ferien wieder in die Routine hineinzufinden.
So sorgst du für die bestmögliche Organisation von Küche und Kühlschrank

How To, Smart Solutions

So sorgst du für die bestmögliche Organisation von Küche und Kühlschrank
Erfahre hier, wie du mit ein paar einfachen Tipps Platz in Küche und Kühlschrank schaffst.
5 tips for dog bath

How To

5 coole Tipps für die Hundewäsche
So bleibt dein Hund in der heißen Sommerzeit gepflegt, frisch und wohlriechend.

How To

Wie man Jacken in der Waschmaschine wäscht: 3 Fehler, die Sie vermeiden sollten

Vorheriger Artikel

How To

Wie Sie Obst und Gemüse bei Ihrer Pflegeroutine verwenden können

Nächster Artikel