BlogHow To
Hausputz
26/01/18

Stressfreie Haushaltsreinigung, der wöchentliche Plan

Die Reinigung und das Sauberhalten des Haushaltes kann manchmal auch ein Grund für Stress sein, besonders dann, wenn beide Elternteile einer Familie arbeiten und unter der Woche nur wenig Zeit zu Hause verbringen. Dann einen Großteil des Wochenendes mit dem Hausputz verbringen zu müssen, klingt wenig verlockend.

Im besten Fall bleibt das Haus schon unter der Woche sauber und ordentlich. Das lässt sich mit einem Organisationsplan stressfrei und effizient erreichen.

Widmet man täglich circa eine halbe Stunde dem Haushalt, lässt sich der Umfang der Arbeit in Grenzen halten.

Wir empfehlen einen wöchentlichen Putzplan, der in Aufgaben und Räume aufgeteilt ist.

Böden

Damit der Boden möglichst immer sauber ist, sollte er regelmäßig gesaugt und/oder gereinigt werden. Wischt man den Boden direkt nach dem Essen feucht, lassen sich gröbere Verschmutzungen und Krümel am Boden vermeiden.

Gibt man etwas Essig ins Wischwasser, kann das helfen Bakterien zu eliminieren.

Über Angewohnheiten können alle Familienmitglieder dazu angehalten werden zur Sauberkeit des Haushaltes beizutragen. Eine davon ist beispielsweise immer die Schuhe auszuziehen, wenn man den Wohnbereich betritt. So wird bereits verhindert, dass Straßenschmutz, der an den Schuhen ist, in die Wohnung getragen wird und der Boden bleibt dadurch für einen längeren Zeitraum sauber und wird dann auch einfacher zu reinigen sein.

Bad

Das Bad ist eins der Zimmer, die meistens eine regelmäßige Reinigung benötigen, besonders dann, wenn Sie Kinder haben. Der Arbeitsaufwand, den ein schmutziges Bad bedeutet, ist häufig sehr hoch und daher anstrengend. Auch hier kann die richtige Planung viel Zeit und Arbeit sparen.

Das Waschbecken und die Toilette sollten alle zwei Tage gereinigt werden. Nutzt man dafür ein antibakterielles und umweltfreundliches Spray, wird die Toilette nicht nur desinfiziert, sondern es wird auch verhindert, dass sich der Schmutz festsetzt oder sich Urinstein bildet. Handtücher und Bademäntel sollten einmal die Woche gewechselt werden.

Küche

Essentiell ist es auch, die Küche ordentlich und sauber zu halten. Da die Küche der Raum ist, in dem Lebensmittel zubereitet werden, sollte hier der hygienische Anspruch am höchsten sein.

Spülen

Sollten Sie keine Spülmaschine besitzen, ist es wichtig, das benutzte Geschirr nicht einfach in der Spüle liegen zu lassen. Nicht nur weil sich Bakterien und unangenehme Gerüche sammeln, sondern auch weil es bedeutet, dass Sie, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen, von noch mehr Arbeit erwartet werden und das demotivierend und führt auch nicht dazu, dass man gerne nach Hause kommt.

Zeitsparend ist es auch, die Herdplatten und die Arbeitsfläche direkt nach der Zubereitung eines Essens zu reinigen.

Bezüglich des Esstisches: gewöhnen Sie sich an, nach dem Abendessen den Tisch schon für das Frühstück einzudecken und für das Abendessen, direkt nach dem Frühstück. Dies spart Zeit bei der Vorbereitung der zwei Mahlzeiten, die Sie zu Hause einnehmen.

Also, always clean the cooktop and the kitchen counter as soon as you finish preparing a meal, this way you can save time and use it to relax.

Betten

Das Bett jeden Tag zu machen kann nervig sein, aber abends nach Hause zu kommen und das Bett gemacht vorzufinden, wird Ihnen einen besseren Sinn für Ordnung geben und daher auch größere Zufriedenheit. Ein paar kleine Änderungen werden dafür sorgen, die das Bett machen wesentlich vereinfachen. Sie könnten beispielsweise eine Tagesdecke nutzen, die sich einfach über das ganze Bett ausbreiten lässt. Nachdem die Bettdecken auslüften konnten, werfen Sie einfach, bevor Sie das Haus verlassen, die Tagesdecke über das gesamte Bett.

Wäsche

Das letzte Thema unseres Plans ist die Wäsche. Selbst der Gedanke an einen Berg frisch gewaschener Wäsche, die gebügelt werden möchte, macht uns müde. Daher sollten Sie die Wäsche von vornherein nicht in einem Haufen ansammeln, damit ist gemeint, die Kleidung, die Sie tragen, Handtücher und die Wäsche, die in der Küche anfällt, nicht zu mischen. Planen Sie wöchentlich eine Ladung Bettbezüge, Bettwäsche, Handtücher und Bademäntel und eine andere für Kleidung, die während der Woche getragen wurde. Dabei sollten Sie darauf achten, welche Waschart für die Kleidung am besten geeignet ist. Die Kleidung, die Sie beispielsweise im Fitnessstudio getragen haben, sollte anders gewaschen werden, als beispielsweise Ihre Arbeits- oder Freizeitkleidung.

Nutzen Sie beispielsweise die Möglichkeit, die Wäsche nachts zu waschen, dann kann sie am nächsten Morgen aufgehangen und am Abend, nach der Arbeit abgehangen und (sofern sie vollständig getrocknet ist) auch direkt in den Schrank geräumt werden.

Zum Bügeln: Die Aufteilung der Wäsche, wird auch das Bügeln vereinfachen, da nicht mehr ein großer Berg Bügelwäsche anfällt. Zu den guten Angewohnheiten sollte sich auch das regelmäßige Lüften der Räume gesellen. Ein guter Zeitpunkt zum Lüften ist beispielsweise direkt nach dem Aufstehen. Es braucht lediglich zehn Minuten täglich um dafür zu sorgen, dass die Luft im ganzen Haushalt frisch ist.

Abschließend weisen wir daraufhin, dass die Organisation der anfallenden Arbeiten im Haushalt dafür sorgt, dass diese insgesamt besser zu handhaben sind. In den wöchentlichen Plan können Sie auch den Einkauf integrieren, damit die freie Zeit, die Sie zur Verfügung haben auch wirklich zur Entspannung genutzt werden kann. 

Ähnliche Beiträge

Haustierfreundliche Deko-Ideen für Ihr Zuhause

How To, Smart Solutions

Haustierfreundliche Deko-Ideen für Ihr Zuhause
Viele nützliche Tipps für Ihre Heimdeko, wenn Sie pelzige Freunde haben.
Anleitung, Tipps und Tricks zum Waschen von Vorhängen

How To, Smart Solutions

Vorhänge problemlos in der Maschine waschen
So waschen Sie Vorhänge in der Maschine, ohne dass etwas schiefgeht: Waschanleitung für Leinen, Seide und andere Materialien.
Essentials für einen Wochenendtrip im Frühling.

How To, Smart Solutions

Essentials für einen Wochenendtrip im Frühling
Hier ist unsere Packliste für Ihren Städtetrip im Frühling. Lesen Sie den Artikel und dann viel Spaß auf Ihrer Reise!

Smart Solutions

Schnellwaschgang: wie Sie man ihn fehlerfrei nutzt

Vorheriger Artikel

Smart Solutions

Selbstreinigender Ofen: Alles was Sie dazu wissen sollten

Nächster Artikel